• Bald mehr LNG als Pipeline-Gas
  • Solarpark ohne Betonfundamente in Betrieb
  • Mehr Windenergie von der Nordsee
  • Mehr nachhaltige Wärme für Rheinfelden
  • Zwei neue Geschäftsführer für Wiener Stadtwerke gesucht
  • Dezember-Soforthilfe kostete 4,3 Milliarden Euro
  • Neue Ideen zur Gasspeicherung
  • ICE eröffnet alternative Gasbörse in London
  • Gas-Export bei Gazprom weiter auf Talfahrt
  • Gestehungskosten ziehen wieder an
REGENERATIVE:
Windkraft dämpft Großhandels-Preise
Zusätzlicher Strom aus erneuerbaren Energien erhöht den Preis an der Strombörse nicht, sondern senkt ihn. Zu diesem Ergebnis kommt ein aktuelles Diskussionspapier des Hamburgischen Welt-Wirtschafts-Archiv (HWWA), das damit eine Studie des Eon-Konzerns bestätigt.
 
Je mehr Strom Windkraftanlagen bundesweit ins Netz einspeisen, desto stärker fallen die Großhandels-Preise an der European Energy Exchange (EEX) in Leipzig, so das Resümee der Untersuchung „Zur Wirkung des EEG auf den Strompreis“. „Interessanterweise ist dieser Effekt des Erneuerbare-Energien-Gesetzes in der politischen Diskussion bisher nicht beachtet worden“ schreiben...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2023 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 12.10.2006, 14:16 Uhr