• Industriekunden: VIK-Basisindex im Mai weiter gestiegen
  • Zweite Stufe des BEG tritt in Kraft
  • Der CO2-Abdruck der Bundesregierung
  • Ab Herbst gibt es Green Planet Energy
  • Stadtwerke Dessau beteiligen sich an Windpark
  • Interesse am Klimawandel geht zurück
  • Digitalisierung für zeitgemäße Immobilienverwaltung
  • Wasserstoff-Tankstellen auf deutschem Boden 2021
  • Alle Preise auf dem Weg nach oben
  • Puddingprobe für die Energiewende
Enerige & Management > Windkraft Onshore - Windenergie-Bremsen schädlich für Zukunft Brandenburgs
Bild: John / Fotolia
WINDKRAFT ONSHORE:
Windenergie-Bremsen schädlich für Zukunft Brandenburgs
Konträr zu den Energiewendezielen des Bundes will die Landesregierung Brandenburgs mit Rechtsänderungen den Windenergieausbau bremsen. Das widerspricht auch dem Kohlekompromiss.
 
Wenige Monate vor der Landtagswahl am 1. September will die rot-rote Landesregierung in Brandenburg Rechtsänderungen durch den Landtag bringen, die den Ausbau der Windenergie beschränken sollen. Unter anderem ist ein zweijähriges Moratorium vorgesehen, um zu verhindern, dass in Gegenden, wo es keine gültige Regionalplanung gibt, einfach Genehmigungen für Windkraftanlagen erteilt werden...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 05.03.2019, 16:27 Uhr