• Streiks in Frankreich und Windmangel stützen den Strompreis
  • BNE wächst weiter
  • Neues Werk für Millionen von Batteriezellen in Thüringen
  • Gasumsätze der EEX-Gruppe sprunghaft gestiegen
  • Digitalisierungsgesetz im März im Bundestag
  • Handwerker finden und einstellen trotz Fachkräftemangel
  • RWE will PV-Parks in Griechenland bauen
  • Verteilnetzausbau mit Smart Metern optimieren
  • Regierung in Österreich erweitert "Stromkostenbremse"
  • In der Energiekrise duschen die Deutschen lieber kürzer als kälter
Enerige & Management > Statistik - Wind- und Solarstromerzeugung rückläufig
Bild: Fotolia.com, alphaspirit
STATISTIK:
Wind- und Solarstromerzeugung rückläufig
Solar- und Windanlagen haben 2016 weniger Strom in die deutschen Stromnetze eingespeist als ein Jahr zuvor, bleiben nach der Braunkohle aber weiter wichtigster Energielieferant.
 
Nach einer vorläufigen Hochrechnung des Fraunhofer-Instituts für solare Energiesysteme (ISE) haben die Photovoltaikanlagen im letzten Jahr 37,6 Mrd. kWh Strom erzeugt, dies waren 3,3% oder 1,2 Mrd. kWh weniger als 2015. Die höchste Solarleistung wurde mit 28 500 MW am 8. Mai 2016 um 13 Uhr erreicht, zu diesem Zeitpunkt hatte die Photovoltaik einen Anteil von...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2023 Energie & Management GmbH
Dienstag, 03.01.2017, 15:53 Uhr