• Erstmals 5.000 MW Wind und PV in förderfreier Direktvermarktung
  • Fertigung startet für Batterien aus dem Drucker
  • Jens Nixdorf verlässt Gas-Union
  • Wieder "marktgerechte" Biogaspreise
  • 133 Kilometer Gasleitungen im Ahrtal verrichten wieder ihren Dienst
  • Flüssiges "Erd"-Gas aus Luft und Strom
  • BSW bietet neues Merkblatt zu Redispatch 2.0
  • BDEW rät zu LED-Weihnachtsbeleuchtung
  • Habeck: Erneuerbaren-Ausbau geht nicht ohne Zumutung
  • Rechenzentren mit Potenzial für Systemdienstleistungen
Enerige & Management > Energiebild Der Woche - Wie ein Lenkdrachen, nur im Wasser
Quelle: Pixabay/E&M
ENERGIEBILD DER WOCHE:
Wie ein Lenkdrachen, nur im Wasser
Die Energiebranche sorgt immer wieder für faszinierende Bilder. Die schönsten präsentieren wir Ihnen in unserer Rubrik "Energiefoto der Woche".
 
Quelle: Minesto

Ihre Unterschrift unter ein PPA ganz anderer Art haben der Meeresenergieentwickler Minesto aus Stockholm (Schweden) und der Versorger SEV aus Torshavn auf den Färöer Inseln gesetzt: So liefert Minesto für weitere zwei Jahre erneuerbare Energie aus seinem Gezeitenkraftwerk "Deep Green" in Vestmannasund, ebenfalls auf den Färöer Inseln. Laut seiner Entwickler ist es das einzige geprüfte Meereskraftwerk, das in Gebieten mit geringen Gezeitenströmen und Meeresströmen kosteneffizient arbeitet.

Ähnlich eines Lenkdrachens im Wind, "fliegt" Deep Green im Wasser. Der Flügel nutzt die hydrodynamische Auftriebskraft, die die durch die Unterwasserströmung erzeugt wird. Mit dem bordeigenen Steuersystem und den Rudern wird der Drachen autonom in eine Achterform gelenkt, wodurch die Turbine durch das Wasser geschoben wird. Auf diese Weise erfährt die Turbine eine Wasserströmung, die um ein Vielfaches höher ist als die tatsächliche Strömungsgeschwindigkeit. Auf eine 4-MW-Anlage will Minesto den Standort auf den Färöer Inseln von derzeit 200 kW ausbauen.
 

Davina Spohn
Redakteurin
+49 (0) 8152 9311 18
eMail
facebook
© 2021 Energie & Management GmbH
Freitag, 10.09.2021, 12:26 Uhr

Mehr zum Thema