• Viel Wind lässt den Strompreis fallen
  • Mildes Wetter: Gaspreis unter 50 Euro prognostiziert
  • Kabinett beruft neuen BSH-Präsidenten
  • Netzbetreiber in NRW planen gemeinsam
  • Bericht: Globale Stromnachfrage wird weiter wachsen
  • Freistaat Bayern beteiligt sich an OTC-Handelsplattform
  • Beirat: Klimaneutrale Industrie nicht "überfördern"
  • Vattenfall schließt 2022 nur noch mit schwarzer Null ab
  • Gas- und Wärmekommission fordert Umsetzung ihres Rats
  • Stromtarife in Vorarlberg und Tirol erhöhen sich extrem
Enerige & Management > Stromnetz - Wichtiger Meilenstein für Energiewende-Projekt
Quelle: E&M / Jonas Rosenberger
STROMNETZ:
Wichtiger Meilenstein für Energiewende-Projekt
Das Vorhaben „Netzverstärkung Badische Rheinschiene“ ist einen großen Schritt vorangekommen: Transnet kann mit dem Bau des ersten Abschnitts der 380-kV-Leitungen beginnen.
 
Das Regierungspräsidium Freiburg hat jetzt für ein Teilstück der insgesamt 120 Kilometer langen Trasse den Planfeststellungsbeschluss erlassen. Es reicht über 23 Kilometer von der nördlichen Grenze des Regierungsbezirks Freiburg bei Sasbach bis zum Umspannwerk Weiher.

Der baden-württembergische Übertragungsnetzbetreiber Transnet rüstet mit dem Energiewende-Großprojekt die 220-kV-Stromtrasse zwischen Daxlanden bei Karlsruhe und Eichstetten bei Freiburg auf. Sie soll künftig mit 380 kV arbeiten und kann damit wesentlich mehr Strom übertragen. Größtenteils handelt es sich, wie Transnet mitteilt, um einen Ersatzneubau in der bestehenden Trasse. Neben der Leitung werden im Zuge des Vorhabens auch sechs Umspannwerke neu- oder umgebaut.

„Die Netzverstärkung Badische Rheinschiene ist nicht nur für den badischen Raum, sondern auch für den innerdeutschen Stromtransit und das europäische Stromnetz von zentraler Bedeutung“, erklärte Werner Götz, Vorsitzender der Transnet-Geschäftsführung. „Mit dem erweiterten Übertragungsnetz sichern wir die Stromversorgung für das 21. Jahrhundert."
 

Günter Drewnitzky
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 15
eMail
facebook
© 2023 Energie & Management GmbH
Freitag, 26.11.2021, 16:07 Uhr

Mehr zum Thema