• Investitionen in Energie brechen weltweit ein
  • Nord Stream 2: USA planen weitere Sanktionen
  • Soll der Bund bei Tennet einsteigen?
  • Firmenverbund für grünen Kraftstoff
  • Lockdown mindert CO2-Emissionen
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 26. Mai
  • Gas: Kurzfristiger Auftrieb
  • Strom: Day Ahead wieder im Abwärtstrend
  • Datteln 4 geht in regulären Betrieb
  • "Roadmap Energieeffizienz 2050" ist gestartet
Enerige & Management > Veranstaltung - Weniger Anlagenstillstände dank praxistauglicher Erdungskozepte
Bild: Fotolia.com, Les Cunliffe
VERANSTALTUNG:
Weniger Anlagenstillstände dank praxistauglicher Erdungskozepte
Worauf Experten bei der Konzeption von Erdungskonzepten achten müssen, zeigt ein Workshop am 20. Februar 2019 von 10 bis 17:30 Uhr auf dem Automatisierungstreff  in Böblingen.
 
Ob Gebäudetechnik oder Industrieanlage – für wirksame Erdungs- und Potenzialausgleichskonzepte ist eine frühzeitige Planung durch Fachleute erforderlich. Häufig werden hier vermaschte Erdungssysteme pauschal als das Allheilmittel propagiert. Macht das in jedem Fall Sinn? Oder ist es nur eine andere Verteilung der Masseströme? Welche anderen Lösungen gibt es?

Die Beantwortung dieser Fragen hinsichtlich der Anlagen-EMV steht im Mittelpunkt des Workshops „Erdung sternförmig oder vermascht“ auf dem Automatisierungstreff 2019 in der Kongresshalle Böblingen. In dem ganztägigen Praxis-Workshop des Feldbus-Spezialisten IVG Göhringer lernen die Teilnehmer Grundlagen zu Themen wie Leitungsabschirmung und Potenzialausgleich. Wichtige Aspekte bei der Kabelführung werden ebenso behandelt wie die einfache EMV-Bewertung einer Gesamtanlage.

Mit einem Schulungskoffer werden die Suche nach EMV-Störern und verschiedene Fixing-Maßnahmen praktisch geübt. Aktuelle Anpassungen und Erweiterungen in der Normenwelt runden den Workshop ab. Weitere Informationen zum Workshop: Erdung sternförmig oder vermascht?    finden sich auf der Website des Automatisierungstreffs.
 
 

Peter Koller
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 21
eMail
facebook
© 2020 Energie & Management GmbH
Montag, 14.01.2019, 12:10 Uhr

Mehr zum Thema