• Hinkley-Beihilfen sind rechtens
  • Mehrheit will zu Hause arbeiten
  • Europa bei Batterietechnologie noch im Rennen
  • Baywa kauft Biomethananlage Horn-Bad Meinberg
  • Alpiq bekommt eine neue Chefin
  • Testlauf für die Syn-Fuel-Produktion startet
  • Höhere Hürden für Strompreis-Ausgleich
  • Mit der Kraft des Doppel-Rotors
  • 120 Ladeparks reichen für E-Trucks im europäischen Fernverkehr
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 21. September
Enerige & Management > Europa - Welche Folgen ein harter Brexit für die Energiebranche hätte
Bild: Fotolia.com, koya979
EUROPA:
Welche Folgen ein harter Brexit für die Energiebranche hätte
Der Austritt Großbritanniens aus der EU wird an der Energiewirtschaft nicht spurlos vorbeigehen.
 
Das Vereinigte Königreich ist über Pipelines und Stromleitungen in den kontinentalen Strom- und Gasmarkt eingebunden. Nach dem Austrittsabkommen soll bis Ende nächsten Jahres alles bleiben, wie es ist. Auch danach wollen beide Seiten die erfolgreiche Zusammenarbeit in der Energiepolitik eigentlich fortsetzen. Die EU habe ein großes Interesse daran, dass die Energiewirtschaft diesseits...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Montag, 18.02.2019, 11:49 Uhr