• Strompreis im ungewohnt zweistelligen Bereich
  • Kaum Bewegung am Gasmarkt
  • Nordex spürt die Folgen des Ukraine-Kriegs
  • EVN-Gewinn sinkt um mehr als ein Viertel
  • Mehr Resilienz für kritische Infrastrukturen
  • E-Mobilitätsmarkt wächst exponentiell
  • Michael Homann geht in Karlsruhe in Verlängerung
  • Schleswig-Holstein Netz meldet Rekordbeteiligung
  • Junge Menschen befürworten mehr Klimaschutz in ihrer Stadt
  • Photovoltaik statt Mais für Biogasanlagen
Enerige & Management > Wärme - Weiterhin steigende Nachfrage nach Wärmepumpen
Klempner installiert eine Umwälzwärmepumpe, Quelle: Shutterstock / JPC-PROD
WÄRME:
Weiterhin steigende Nachfrage nach Wärmepumpen
Der Absatz von Wärmepumpen ist im vergangenen Jahr weiter angestiegen. Vor allem Luft-Wasser-Wärmepumpen sind gefragt.
 
Im Jahr 2021 betrug das Wachstum des Wärmepumpenabsatzes 28 % im Vergleich zum Vorjahr, teilte der Bundesverband Wärmepumpe (BWP) am 20. Januar mit. 154.000 Heizungswärmepumpen wurden vergangenes Jahr in Deutschland abgesetzt. Das größte Wachstum erlebten Luft-Wasser-Wärmepumpen: 127.000 Geräte (+ 33 % im Vergleich zum Vorjahr) wurden insgesamt abgesetzt, davon rund 83.500 Monoblock-Geräte (+ 48 %) und 43.500 Split-Geräte (+ 12 %). Sole-Wasser-Wärmepumpen legten ebenfalls um 12 % zu, 27.000 erdgekoppelte Anlagen wurden 2021 verkauft.

Luft-Wasser-Systeme konnten 2021 ihren Marktanteil mit 82 % erneut leicht vergrößern (2020: 79 %), erdgekoppelte Systeme hatten einen Marktanteil von 18 %. Bei reinen Warmwasser-Wärmepumpen stieg die Zahl der abgesetzten Geräte um 15 % gegenüber dem Vorjahr, 23.500 Geräte wurden installiert.

Nach den Worten von Paul Waning, dem Vorstandsvorsitzenden des Bundesverbands Wärmepumpe, sei die Wärmepumpe in Deutschland auf dem Weg zum Standardheizsystem zu werden. "Der anhaltend positive Markttrend zeigt die hohe Akzeptanz der Wärmepumpe unter Verbraucherinnen und Verbrauchern", so Waning weiter. "Die Industrie hat erneut gezeigt, dass sie trotz aller globalen Widrigkeiten in der Lage ist, die klimafreundlichen Technologien zu liefern, die gebraucht werden, um den Gebäudesektor zu dekarbonisieren."
 
Absatzzahlen für Wärmepumpen in Deutschland im Jahr 2021
  Absatz Vergleich zu 2020 Anteil Quellen
Gesamtzahl Heizungswärmepumpen 154.000 %  
Erdreich: 27.000 +10 +28 % 18 %
davon Sole 23.000 +12 %  
davon Grundwasser und sonstige 4.000 +0 %  
Luft: 127.000 +33 % 82 %
davon Monoblock 83.500 +48 %  
davon Split 43.500 +12 %  
Gesamtzahl Warmwasserwärmepumpen 23.500 +15 %  

Quelle: BWP/BDH-Absatzstatistik
 

Heidi Roider
Redakteurin und Chefin vom Dienst
+49 (0) 8152 9311 28
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 20.01.2022, 11:44 Uhr

Mehr zum Thema