• Strom und CO2 fester, Gas etwas schwächer
  • Große Klimaproteste im Vorfeld der Bundestagswahl
  • EnBW startet Bau von Schnellladepark bei Hamburg
  • Erstmals Flächen für Elektrolyse auf See ausgeschrieben
  • Eon übernimmt Smart-Grid-Plattform
  • Fernwärme in Nürnberg wird teurer
  • Verbund zeigt mehr als 200 feministische Kunstwerke
  • ESWE verlosen Ladesäulen
  • Im Norden gehen die ersten (Blink-)Lichter aus
  • CEER-Bericht zu Geschäftsmodellen vorgelegt 
Enerige & Management > Politik - Weiterhin offene Baustellen beim Smart-Meter-Gesetz
Bild: Fotolia.com, Tom-Hanisch
POLITIK:
Weiterhin offene Baustellen beim Smart-Meter-Gesetz
Das Bundeskabinett hat das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende verabschiedet. BDEW und VKU äußern jedoch erneut Kritik, die sie schon beim Referentenentwurf vorgebracht haben.
 
Für das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) ist es die unverzichtbare Grundlage für den Strommarkt 2.0, denn Lastmanagement oder die Systemintegration vieler dezentraler Anlagen sei ohne intelligente Technologien nicht möglich. Beim Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) stößt das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende jedoch nach wie vor auf Kritik. Bereits bei der...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 04.11.2015, 17:40 Uhr