• KI-"Spielplatz" für die deutsche Energiebranche
  • VZBV fordert soziale Abfederung der CO2-Bepreisung
  • Unterstützung für Energiegemeinschaften
  • Europa-Abgeordnete wollen Gazprom unter Druck setzen
  • Speicher weisen Tiefststände auf
  • Vertragsverlängerung für Krefelder Stadtwerke-Chef
  • Wie die FDP zu Klimaschutz und Energiewirtschaft steht
  • Bonner Stadtwerke orientieren sich an Klimabilanzen
  • Blockchain-Leitfaden der Bundesnetzagentur gibt Hilfestellung
  • Vattenfall verschärft eigene Klimaziele
KOMMENTAR:
Weichen beim Ökostromausbau richtig stellen
Der Jubel zu Jahresbeginn war groß: Die Ökoenergien haben im vergangenen Jahr 14,3 Prozent zum heimischen Brutto-Stromverbrauch beigesteuert. Damit hat Deutschland vorzeitig die Brüsseler Vorgabe erfüllt, die als Ziel Ende 2010 einen Anteil von 12,5 Prozent vorsah.
 
Ausruhen kann sich aber die Bundesregierung nicht auf diesem Erfolg. Die vorzeitige Überfüllung ist vor allem ein Geschenk des Himmels: Nach sieben windschwachen Jahren wehte 2007 endlich wieder eine kräftige Brise, die die regenerative Stromerzeugung in neue Rekordhöhen klettern ließ. Wenn Angela Merkel und Sigmar Gabriel ehrlich sind, müssten sie eingestehen, dass der Ausbau...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 24.01.2008, 14:59 Uhr