• Strom: Minimaler Rückgang
  • Gas: Rückläufig
  • Enercity gewinnt Kunden
  • Weiterhin langsamer Netzausbau
  • EWI empfiehlt LNG
  • Vaillant mit Rekordumsatz durch Wärmepumpen
  • Eder bleibt Chef der SWU in Ulm
  • Braunkohlebetreiber Leag entwickelt Solarpark
  • Gasnetze als "tragende Säule der Energiewende"
  • Stadtwerke Dinslaken mit Rekordergebnis
Enerige & Management > Windkraft Offshore - Warum Belgiens Politiker mit der Windkraft hadern
Bild: Fotolia.com, zentilia
WINDKRAFT OFFSHORE:
Warum Belgiens Politiker mit der Windkraft hadern
Belgien lässt die Chancen, mit einem forcierten Ausbau der Offshore-Windkraft den beschlossenen Ausstieg aus der Atomkraft zu forcieren, weitgehend ungenutzt.
 
Die Werbung des Informationsbüros Oostende Maritiem klingt verlockend: „Kommen Sie an Bord und besuchen Sie den ersten belgischen Windpark auf hoher See! Ziel der Fahrt ist der Windpark auf der Sandbank Thornton, 30 km vor der Küste.“Wenn es nach den Vorstellungen der Tourismusexperten in der Hafenstadt Oostende ginge, könnten sich die Offshore-Windturbinen vor Belgiens Nordseeküste...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Montag, 09.04.2018, 10:32 Uhr