• Strom und Erdgas fester, CO2 leichter
  • Grünes Licht für Nordring Berlin
  • Windbranche: "Dem Süden droht Energieknappheit"
  • Verlässliche Fakten zur Solarenergie
  • Klimanavigator-Portal feiert Geburtstag
  • Globales Windpark-Management aus der Cloud
  • Glasfaserausbau in Deutschland legt an Tempo zu
  • Neues Vorstandsmitglied in der Mainova AG
  • Zementwerk mindert CO2 mit Abwärmelösung
  • Encavis AM und Badenova kaufen Solarparks
Enerige & Management > Windkraft - Waldwindpark lohnt sich für die Gemeinde Dahlem
Bild: Fotolia.com, DeVIce
WINDKRAFT:
Waldwindpark lohnt sich für die Gemeinde Dahlem
In der Eifel-Gemeinde Dahlem ist vor kurzem der größte Waldwindpark Nordrhein-Westfalens mit einer Leistung von gut 30 MW in Betrieb gegangen.
 
Wie erwartet, ist noch vor dem Jahreswechsel Nordrhein-Westfalens leistungsstärkster Waldwindpark in der Eifel-Gemeinde Dahlem (Kreis Euskirchen) in Betrieb gegangen. Die zehn Anlagen, die im Baasemer Wald auf gut 650 m Höhe errichtet worden sind, bringen es zusammen auf eine Leistung von 28,4 MW. Für das Vorhaben hat der Projektentwickler und Betreiber, die DunoAir Windpark Planung GmbH aus...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 28.12.2016, 14:08 Uhr