• Preisanstieg weiter ungebremst
  • Ministerium gibt Kohlezügen Vorfahrt
  • Milliardeninvestitionen für Klimaschutz nötig
  • Staatsforsten wollen Standorte für Windräder versteigern
  • Studie: In der deutschen See wären über 80.000 MW möglich
  • Stromintensive Industrie darf bis 2030 unterstützt werden
  • Mehr Aufklärungsarbeit für Klimaschutz notwendig
  • Baustart für Wilhelmshavener LNG-Pipeline
  • Thüringer Versorger findet Pohl-Nachfolger im eigenen Hause
  • Preisaufschläge vor der Gasumlage
UNTERNEHMEN:
Wachstum mit Stromhandel
Stromhandel und -vertrieb waren im Jahr 2004 die Geschäftsbereiche, mit denen ostdeutsche Versorger ihre Umsätze am besten ausbauen konnten. Der Personalabbau hält bis auf wenige Ausnahmen an.
 
Versorger haben in Ostdeutschlands Wirtschaftsgefüge ein besonderes Gewicht: Vattenfall Europe (VE) ist mit Abstand das größte Unternehmen zwischen Ostsee und Erzgebirge, VNG und enviaM gehören immer noch zur Spitzengruppe. Die Versorger, die anderswo im Schatten von Großunternehmen anderer Branchen stehen, haben hier einen deutlich größeren Einfluss auf Beschäftigung und...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Montag, 21.11.2005, 13:37 Uhr