• Gashändler: Es kommt etwas Nervosität zurück
  • Regierung: THE hatte keine Kompetenzen im Gas-Terminmarkt
  • Lieferantenwechsel während Preisbremsen ohne EDIFACT
  • Ein Plan für den Wärmeplan
  • Rechnungshof: EU überwacht Strombinnenmarkt mangelhaft
  • Mit der Politprominenz das große Rad der Energiewende drehen
  • Leag und HH2E wollen Wasserstoff-Projekte verknüpfen
  • Neue Methanol-Brennstoffzelle am Markt
  • Deutschlands größter Gasspeicher speichert wieder aus
  • Wasserstoff ins einzige Steinkohle-Kraftwerk Ostdeutschlands
Enerige & Management > Windkraft Onshore - VSB-Gruppe erhält Zuschlag über 165 MW in Polen
Quelle: Fotolia / DeVIce
WINDKRAFT ONSHORE:
VSB-Gruppe erhält Zuschlag über 165 MW in Polen
Die polnische Tochter der Dresdner VSB hat in der Dezember-Auktion 2021 des polnischen Energieregulierers für Erneuerbare den Zuschlag für Turbinen mit 165 MW bekommen.
 
Der Windkraftprojektierer VSB Polen gewann in der Dezember-2021-Ausschreibung das größte Volumen der staatlichen Ausschreibung. Im Rahmen der zweiten staatlichen Ausschreibung im Jahr 2021 in Polen platzierte die VSB Gruppe zwei Windenergie Projekte mit 123,2 und 41,6 MW Leistung. Beide Gebote für einen Vergütungszeitraum von 15 Jahren erhielten "hohe" Zuschlagspreise, hieß es in einer Mitteilung.

Die Projekte liegen in den Woiwodschaften Großpolen und Schlesien. Ziel ist die Inbetriebnahme der Turbinen bis zum Jahr 2025. Zusammen mit dem derzeit im Bau befindlichen Windpark Baranow-Rychtal habe das Unternehmen VSB damit über 200 MW in den Auktionen 2020 und 2021 gewonnen.

Seit 2008 gibt es die VSB Energie Odnawialne Polska sp. z o.o. in Breslau (Wroclaw). Derzeit hat das Unternehmen in Polen 76 MW Windturbinen in Betrieb und unterhält den Service für insgesamt über 300 MW.

Der Projektierer VSB mit Hauptsitz in Dresden zählt sich zu den führenden Komplettanbietern im Bereich der erneuerbaren Energien. Seit 1996 errichtete er mehr als 700 Windenergie- und Photovoltaikanlagen mit rund 1.100 MW installierter Leistung und erbringt zudem Servicedienstleistungen für Anlagen mit zusammen 1.400 MW.
 

Susanne Harmsen
Redakteurin
+49 (0) 151 28207503
eMail
facebook
© 2023 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 12.01.2022, 15:07 Uhr

Mehr zum Thema