• Fachverband Biogas zieht positive Jahresbilanz
  • Thiel-Böhm verlängert in Ravensburg
  • Stadtwerke München steuern über das Smart Meter Gateway
  • Neue Software für Regelenergiemarkt
  • Bundesnetzagentur zieht bei Regelenergie die Zügel weiter an
  • NRW drängt Berlin zu mehr Tempo
  • Verbraucherschützer verklagen BEV-Insolvenzverwalter.
  • Solarboom: Doppelt soviele Anlagen wie 2018 installiert
  • Neuronales Netz prognostiziert die Netzverluste
  • Nordex erhält weiteren Zuschlag für Windpark in der Türkei
Enerige & Management > IT - Vorausschauende Wartung für die Heizung
Bild: itestroorig / Fotolia
IT:
Vorausschauende Wartung für die Heizung
Die Tado GmbH will mit einer Software-as-a-Service-Lösung bei Heizungsdienstleistern und Energieversorgern punkten.
 
Mit einer neuen IT-Lösung will Tado die Wartung und Reparatur von Heizungsanlagen revolutionieren. Dies soll mit einem intelligenten Thermostat des Münchner Unternehmens gelingen, das mit dem Heizkessel des Kunden verbunden ist.

Aufgrund des Datenaustauschs zwischen den Geräten und der Verarbeitung der Informationen durch Algorithmen soll eine vorausschauende Wartung und im Fall einer Störung eine schnelle Reparatur ermöglicht werden. Sofern die Software ein Problem erkennt, werde eine detaillierte Mitteilung an den Heizungsfachbetrieb geschickt, heißt es in einer Mitteilung von Tado. Dadurch sei gewährleistet, dass der Installateur gleich bei seiner Anfahrt die richtigen Ersatzteile mitbringe und einzelne Einsätze in kürzerer Zeit abwickeln könne.

Mehr als ein Drittel der Heizungsanlagen in Deutschland sei älter als 20 Jahre, heißt es weiter, sodass „jedes Jahr Millionen von Heizkesseln ausfallen“ und durchschnittliche Reparaturkosten von 150 bis 200 Euro verursachen. Das Volumen des europäischen Markts für Heizungsreparaturen, der bislang kaum Innovationen hervorgebracht habe, beziffert das Unternehmen mit 77 Mrd. Euro.

Tado bringt die IT-Lösung als Software-as-a-Service auf den Markt. Zielgruppen sind nach eigenen Angaben Energieversorger und Heizungsdienstleister, die Anlagen aus der Ferne überwachen und auf diesem Weg schnell Fehlerdiagnosen stellen wollen.
Christian Deilmann, der bei Tado für die Produktstrategie verantwortlich ist und den Klimatisierungsdienstleister mit gegründet hat, ist überzeugt: „Unser Service verändert die Funktionsweise dieses Marktes grundlegend und ermöglicht Energieunternehmen ganzheitliche und hocheffiziente Energiedienstleister zu werden.“

Einer dieser Energiedienstleister ist Engie Digital. Laut dessen Geschäftsführer Olivier Sala investiert das Unternehmen jährlich 100 Mio. Euro in Software, um seine Spitzenposition bei digitalen Innovationen zu halten. Neben Engie gehören auch Thermondo, Eon und der britische Energieversorger Ovo zu den Kunden, die Tado-Produkte einsetzen.

Tado wurde 2011 in München gegründet. Anteilseigner sind unter anderem der tschechische Energiekonzern CEZ über seine Wagniskapitalgesellschaft Inven Capital sowie Siemens und Amazon.
 

Fritz Wilhelm
Stellvertretender Chefredakteur
+49 (0) 6007 9396075
eMail
facebook
© 2019 Energie & Management GmbH
Dienstag, 12.11.2019, 14:54 Uhr

Mehr zum Thema