• Kälte und Dunkelflaute bringen neue Preishochs an allen Märkten
  • Weitere 1,4 Milliarden Euro für die Braunkohle-Sanierung
  • Marktwerte Erneuerbarer legen erstmals seit August zu
  • Förderfreie Direktvermarktung sinkt erstmals
  • EnBW importiert LNG über Stade
  • NRW beginnt Infrastrukturdebatte für den Transport von CO2
  • Axpo: Jahresgewinn sinkt leicht, Ebitda massiv
  • Wilken nach Cyberangriff wieder voll arbeitsfähig
  • Erste Vergabe für Import von grünem Wasserstoff startet
  • Stromnetz in Daimlers Stammwerk nun in Stadtwerke-Hand
BILANZ:
VNG durch Zeitverzögerung zum Rekordergebnis
Die VNG Verbundnetz Gas AG, Leipzig, hat im Geschäftsjahr 2006 ihren Jahresüberschuss um 65 % auf 155 Mio. Euro gesteigert. Der Umsatz wuchs um 32 % auf 5 Mrd. Euro.
 
Finanzvorstand Prof. Gerhardt Wolff begründete den starken Gewinnanstieg damit, dass der Erdgas-Importeur im Jahr 2005 schneller höhere Einkaufspreise zahlen musste, als er sie an seine Kunden weitergeben konnte. Damals war der Gewinn deutlich zurückgegangen. Dieser "Timelag" hat sich Wolff zufolge im Jahr 2006 zugunsten der VNG ausgewirkt. Außerdem habe das...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 16.05.2007, 15:35 Uhr