• Notierungen zeigen sich fester
  • Strom überwiegend leichter, CO2 und Gas legen zu
  • EU setzt auf neue "industrielle Revolution"
  • Corona-Delle bei der VSE
  • Mehr Erdwärme für die Wärmewende
  • 50 % Einsparpotential bei Sanierung älterer Wohnhäuser
  • Optimierung von Energiespeichern für Industriebetriebe
  • Siemens Gamesa kann sich in Taiwan durchsetzen
  • EnBW zieht Schlussstrich unter Streit um Russlandgeschäfte
  • Neues Gesetz sieht deutsche Klimaneutralität bis 2045 vor
EMISSIONSHANDEL:
Villis rechnet mit deutlich steigenden Strompreisen
Der Strompreis könnte sich verdoppeln, wenn es beim Ausstieg aus der Kernkraft und den deutschen Klimaschutzzielen bleibt, meint Hans-Peter Villis, Vorstand der EnBW AG.
 
Die gegenwärtigen Rahmenbedingungen in Deutschland seien ehrgeiziger als europäische Klimaschutzbemühungen. Der Chef des Karlsruher Energieversorgers ruft deshalb dazu auf, das Gesamtpaket Klimaschutz und Kernkraftausstieg zu überdenken. Nur dann ließe sich die Verdopplung des Strompreises in den nächsten fünf bis sieben Jahren vermeiden, so Villis gegenüber der Südwest-Presse in Ulm....

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 25.06.2008, 12:12 Uhr