• Image der Kernkraft besser als gedacht
  • Solarstrom erzielt im Spot erstmals mehr als Grundlast
  • Second-Life-Speicher optimiert die Ladeinfrastruktur
  • Tanja Schumann kümmert sich um die Lichtblick-Finanzen
  • Baerbock holt Internationale Klimapolitik ins Auswärtige Amt
  • Stromtarif-Werbung von Viessmann unzulässig
  • Octopus Energy ein Jahr auf dem deutschen Markt aktiv
  • Stärkerer Ausbau der Erneuerbaren findet breite Zustimmung
  • Energiemärkte im Aufwärtsmodus
  • VSE-Vorstand wechselt zur Muttergesellschaft
REGULIERUNG:
VIK will Markt entwickelnde Behörde
Das rund 100 Paragrafen umfassende neue Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) soll bereits im Panzerschrank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) liegen, hieß es Mitte Februar auf einer Veranstaltung des Verbandes der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft e.V. (VIK) in Berlin. Wie weit dabei die sich zum Teil widersprechenden Forderungen der Energiewirtschaft und Industrie in das EnWG und die begleitenden Verordnungen aufgenommen werden, blieb aber offen.
 
„Unser Grundgesetz der Energiewirtschaft muss ein guter Wurf werden“, begrüßte VIK-Geschäftsführer Alfred Richmann rund 60 Abgeordnete und Unternehmensvertreter. „Die Musik wird aber in den Verordnungen spielen“, lenkte Gert von der Groeben, Generalbevollmächtigter der Eon AG, sofort den Blick auf die spannenden Spielfelder. Sowohl Eon als auch die Essener RWE...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 12.02.2004, 16:04 Uhr