• Vollere Gasspeicher dämpfen Preisanstieg
  • Bundesnetzagentur: Gasnotlage kann vermieden werden
  • 20 neue Busse für Dresden geliefert
  • Chemieunternehmen Evonik ersetzt Erdgas zu 40 Prozent
  • Versorger wollen Lithium abbauen
  • Verlust bei Siemens Energy steigt
  • Pfalzwerke AG sammelt 60 Mio. Euro ein
  • Teil 6: Offene Fragen, die der Lösung harren
  • Stadtwerke Witten beschließen Energiesparpaket
  • EnBW baut neuen Großladepark
Enerige & Management > Statistik - VIK-Index rückläufig
Bild: Shutterstock, ESB Professional
STATISTIK:
VIK-Index rückläufig
Im Handelsmonat Februar sind die Werte der beiden VIK-Indizes für Strom gegenüber dem Vormonat doch deutlich gefallen.
 
Der Industrieverband VIK hat seine beiden monatlichen Preisindizes für Strom veröffentlicht. Der VIK-Basisindex wurde bei 157 Punkten ermittelt, im Januar waren es noch 163,28 Punkte (-3,85 %). Der ermittelte VIK-Endpreisindex liegt nun bei 291,18 Punkten. Er sank damit um 5,57 Punkte (-1,88 %). Basismonat mit 100 Punkten ist jeweils der Januar 2002.Der VIK-Basisindex setzt sich aus...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 17.03.2020, 16:24 Uhr