• Strom und Gas nicht mehr ganz so teuer
  • "Europa ist abhängig von anderen Kontinenten"
  • EU-Minister setzen Einnahmendeckel für Strom fest
  • Kartellamt: Rheinenergie muss Heizstromgeschäft verkaufen
  • Verbände und Versorger erleichtert über Berliner Gas-Entscheidungen
  • Bayerisches Innkraftwerk liefert "echte Heimatenergie"
  • Reduzierter Steuersatz auf Gas und Fernwärme beschlossen
  • Vattenfall sagt Errichtung von Gigawatt-Offshore-Windpark zu
  • Octopus Energy kauft zwei Windparks mit 57 MW
  • Wind für Gewinner
ZAHL DER ZEIT:
Vier mobile Wasserstoffspeicher
Gängig sind drei Verfahren der H2-Speicherung an Bord von Automobilen: Flüssigwasserstoff (LH2) bei 20 Kelvin, Druckgaswasserstoff (GH2) in mit Carbonfasern verstärkten Tanks und schließlich die Speicherung von Metallhydriden.
 
Jedes Verfahren hat Nachteile:- Die Verflüssigung zu LH2 verlangt ca. 1 kWh Verflüssigungsenergie pro 3 kWh, und die Abdampfrate ist bei noch so guter Vakuumisolation nicht vernachlässigbar.- Druckwasserstoff muss auf 700 bar komprimiert werden, um übliche Reichweiten des Automobils von mehreren hundert Kilometern zu gewährleisten.- Mobile Anlagen zur Metallhydridspeicherung sind schwer...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 18.09.2007, 09:10 Uhr