• Wasserstoff als Imageträger
  • Westfalen Weser liegt 18 Mio. Euro über dem Planziel
  • Lies: "Kohleausstieg ist jetzt ein guter Kompromiss"
  • 50 Hertz will Erneuerbare pushen
  • Eon stellt Aktivitäten auf Facebook und Instagram ein
  • Erneuerbare bei Stromproduktion im ersten Halbjahr vorn
  • Versorger-Allianz 450 erhält Unterstützung aus Stuttgart
  • Blick in die Kristallkugel
  • Stadtwerk am See liefert Zahlen als "Einschlaf-Podcast"
  • Klimaziele mit vorhandener Technik kaum zu erreichen
Enerige & Management > Windkraft Onshore - Viel Sand im Windkraftgetriebe
Bild: John / Fotolia
WINDKRAFT ONSHORE:
Viel Sand im Windkraftgetriebe
Der Windenergieausbau an Land lahmt. Das hat mit Interessenskonflikten genauso zu tun wie mit komplexen Genehmigungsverfahren und mangelnder politischer Unterstützung.
 
Eigentlich müsste der Windkraftausbau beschleunigt werden, um den Klimaschutz voranzubringen − doch in Deutschland wird es immer schwieriger, Windräder aufzustellen. Der Ausbau an Land ist schon im letzten Jahr drastisch zurückgegangen und mit nur noch 287 MW neu installierter Leistung im ersten Halbjahr 2019 regelrecht zusammengebrochen.Die Gründe für dieses Dilemma sind vielfältig:...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 04.09.2019, 10:23 Uhr