• Gas: Weiter im Rückwärtsgang
  • Strom: Wenig Bewegung im Preis
  • 2020 zweitschwächstes Jahr für die Windbranche
  • Bundesgerichtshof bestätigt "Xgen" Gas
  • EU-Kommission genehmigt zweites Projekt für Batteriezellfertigung
  • Regelwerk für sicheres Lorawan
  • Fünf Punkte für Versorgungssicherheit
  • Mehr Solarstrom für Münster
  • NRW plant neue Einschränkungen beim Windkraftausbau
  • Gebäudesektor als Jobmotor entwickeln
Enerige & Management > Unternehmen - Verdacht über Mauschelei bei EWE
Bild: EWE
UNTERNEHMEN:
Verdacht über Mauschelei bei EWE
Der Oldenburger EWE-Konzern kommt nicht zur Ruhe: Nun wurde bekannt, dass die interne Revision wegen fragwürdigem Geschäftsgebaren ermittelt.
 
Nach der ungenehmigten Spende durch EWE-Chef Matthias Brückmann an die Klitschko Foundation steht das Oldenburger Unternehmen erneut unter Druck. Nach einem Bericht des Handelsblatts (Ausgabe 17. Februar) geht die konzerninterne Revision seit dem vergangenen Sommer dem Verdacht von Korruptionswirtschaft nach. Demnach seien zunächst manipulierte Abrechnungen in Brandenburg aufgetaucht,...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Freitag, 17.02.2017, 15:36 Uhr