• Das Weltklima wird schneller heißer
  • VW und Bosch planen europäische Lieferkette für E-Mobilität
  • Energiepreise treiben Inflationsrate auf Höchststand seit 30 Jahren
  • GuD Herne erzeugt erstmals Strom
  • Vodafone jetzt bei Störungsauskunft.de
  • Stromtransport von Nord nach Süd im Fokus
  • Wärmewende braucht viele Hände
  • Elektrolyseure sollen Massenware werden
  • Einstieg in Wasserstoffwirtschaft keine Frage mehr
  • Schlaue Pakete fahren Bus und Bahn
UNTERNEHMEN:
Verbund lehnt 380-kV-Erdleitung in Salzburg ab
Eine komplette oder teilweise Verlegung der geplanten 46 km langen 380-kV-Leitung zwischen Salzburg und Oberösterreich unter die Erde kommt für die Verbund Austrian Power Grid AG (APG) nicht in Frage.
 
„Aus betrieblicher und netztechnischer Sicht ist das ein Experiment, das wir nicht machen wollen“, so der Projektleiter Hubert Keller. Eine Verkabelung würde durch die Wärmeabstrahlung zu Auswirkungen auf das Grundwasser führen. Zudem wäre der Erdaushub für den Leitungsbau gewaltig: 30 000 bis 55 000 LKW-Fuhren würden pro Abschnitt anfallen. Daneben sieht die APG aber vor...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 22.03.2006, 14:18 Uhr