• Hybride Netze für die Energiewende nutzen
  • Biogasrat: Klimaschutzpotenzial besser nutzen
  • Estland plant Kernkraftwerk
  • Gelsenwasser-Chef: "Wir geben eine unternehmerische Antwort"
  • Warum es nicht egal ist, wie Kabel angeordnet sind
  • Energieforschung in Gefahr
  • Nennleistung der aktiven Kernkraftwerke in Deutschland 2019
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 28. Januar
  • Gas: Vorübergehende Korrekturen
  • Strom: Starker Wind senkt die Preise
Enerige & Management > Erdgasfahrzeuge - Verbände begrüßen weitere Förderung für Gasautos
Bild: Fotolia_14648956_S© Gerhard Seybert - Fotoliacom
ERDGASFAHRZEUGE:
Verbände begrüßen weitere Förderung für Gasautos
Der Bundestag hat in seiner jüngsten Sitzung weiterhin die steuerliche Begünstigung für Gasautos beschlossen. Dazu gehören CNG-, LNG- aber auch LPG-Fahrzeuge.
 
Die Entscheidung wird von Firmen und Verbänden unterstützt. Mit den nunmehr für viele Jahre feststehenden Rahmenbedingungen fielen Kaufentscheidungen für CNG-Autos leichter, teilte Ralph Bahke, Geschäftsführer des Fernleitungsnetzbettreiber Ontras, mit. Der im Februar gegründete CNG-Club sieht in der Entscheidung des Bundestages einen „Startschuss für die Automobilhersteller, die Tankstellenbetreiber und die Energiewirtschaft ihren Zusagen zum Ausbau der CNG-Mobilität jetzt Taten folgen zu lassen.“

Timm Kehler, Vorstand der Brancheninitiative Zukunft Erdgas, sagte, die Entscheidung sei überfällig gewesen. "Die Politik löst jetzt die Handbremse für die Marktentwicklung des alternativen Kraftstoffs." Nach Angaben der Brancheninitiative hätten sich für die Verlängerung neben der Gaswirtschaft auch zahlreiche Automobilhersteller sowie Verbände wie der ADAC, der Verband der deutschen Automobilindustrie (VDA), der Verkehrsclub Deutschland (VCD) und die Deutsche Umwelthilfe (DUH) ausgesprochen.

Wie erwartet haben die Parlamentarier in der Sitzung am 1. Juni der Verlängerung der Steuervergünstigung für Erdgasautos zugestimmt. Halter von Fahrzeugen, die mit komprimiertem Erdgas (Compressed Natural Gas, CNG) oder mit verflüssigtem Erdgas (Liquefied Natural Gas) angetrieben werden, bekommen die ab 2018 auslaufende Steuervergünstigung weiterhin, teilte die Bundestagsverwaltung mit. Die Steuervergünstigung bleibe bis 2026 bestehen, werde aber ab 2024 abgesenkt.

Der Bundestag hat auch die Verlängerung der Steuervergünstigung für das sogenannten Autogas beschlossen, auch bekannt als LPG, Liquefied Petroleum Gas, ein Abfallprodukt der Erdölraffination. Fahrzeuge, die LPG nutzen, können die Steuererleichterung bis 2022 in Anspruch nehmen. „Allerdings wird sie jährlich um 20 Prozent abgesenkt“, heißt es von der Bundestagsverwaltung. Der Regierungsentwurf sah ursprünglich ein Auslaufen der Unterstützung bis zum Jahr 2018 vor.
 

Stefan Sagmeister
Chefredakteur
+49 (0) 8152 9311 33
eMail
facebook
© 2020 Energie & Management GmbH
Dienstag, 06.06.2017, 15:20 Uhr

Mehr zum Thema