• Strom-Frontjahr klettert auf mehr als 350 Euro
  • Bund hilft im Zweifel auch der VNG, der Südwesten aber nicht
  • Leag: Vorsorge für Nachnutzung von Tagebauen reicht aus
  • Leitungsinfrastruktur für LNG kostet rund 4,5 Mrd. Euro
  • Mehr Vogelschutz an Freileitungen in Baden-Württemberg
  • Bundestag beschließt "Osterpaket" von Energiegesetzen
  • Ehemalige Werft ist Sprungbrett für Neuling im Windkraftgeschäft
  • Kanzler kündigt Ende der Erneuerbaren-Förderung an
  • Niedersachsen will Schutzschirm für systemrelevante Versorger
  • Die wohl längste Leitung vor Borkum liefern Franzosen
STROM:
VDN-Statistik grenzüberschreitender Stromhandel
Die deutschen Stromimporte sind nach Berechnungen des Verbandes der Netzbetreiber e.V. (VDN) beim VDEW in Berlin im ersten Halbjahr 2005 auf 25,7 Mrd. kWh angestiegen.
 
Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden noch 20,9 Mrd. kWh Strom in die deutschen Nachbarländer geliefert. Größter Handelspartner in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres war Frankreich mit Importen in Höhe von 7,5 Mrd. kWh (Vorjahr Tschechische Republik mit 7,0 Mrd.kWh).Bei den Exporten belief sich die gesamte Stromhandelsmenge im ersten Halbjahr 2005 auf insgesamt 33,0 Mrd. kWh...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Freitag, 19.08.2005, 13:39 Uhr