• Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 25. September
  • Gas: Preise bewegen sich seitwärts
  • Strom: Preise im Abwärtstrend
  • Mitnetz Strom untersucht entkoppeltes Ortsnetz
  • Hürden für Regelenergie aus tiefer Geothermie
  • Energiewende lässt Tennet wachsen
  • Viel Potenzial für E-Auto-Tarife
  • Grüner Wasserstoff aus Wunsiedel kommt
  • "Mutloser Entwurf" für Treibhausgasminderung im Verkehr
  • Ammoniak als flüssiger Strom
STROMWIRTSCHAFT:
VDEW: Rund 16 % Ökostrom in der EU
Im Jahr 2000 stammten etwa 16 % des in der EU produzierten Stroms aus regenerativen Energienquellen, den größten Anteil dabei hatte die Wasserkraft.
 
Wie der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW), Berlin, weiter mitteilte, wurde rund die Hälfte der EU-Stromproduktion aus Kohle, Öl und Gas erzeugt. Führend seien hier die Niederlande, Irland und Griechenland, deren Strom zu über 90 % aus fossilen Brennstoffen stamme.Kernenergie hat laut VDEW in den EU-Mitgliedsstaaten einen Anteil von 34 %, wobei sie in Frankreich (79 %) und Belgien...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Dienstag, 11.06.2002, 10:45 Uhr