• Führungswechsel bei den Stadtwerken Lichtenau
  • Bundesumweltministerin dankt Stadtwerken für Krisenfestigkeit
  • Ein Zeichen der Konsolidierung
  • KWK-Index steigt nur noch leicht
  • Expertengremium drängt auf Update der Wasserstoffstrategie
  • Füllstand der Gasspeicher in Deutschhland
  • Gaspreise weiter im Panik-Modus
  • Vorerst keine Alarmstufe bei Gasversorgung
  • 90 Ladepunkte auf einen Streich in Hannover
  • "KWK liefert die perfekten Lösungen für die Energiewende"
STROM:
VDEW: Ein Drittel des Stroms aus Kernenergie
Mit dem Beitritt der zehn osteuropäischen Länder in die Europäische Union hat sich der europäische Energiemix nach Angaben des Verbandes der Elektrizitätswirtschaft (VDEW) nur kaum verändert.
 
In den jetzt 25 Ländern der EU bilden Kernenergie und fossile Brennstoffe mit einem Anteil von knapp 90 % die Basis der Stromerzeugung, teilte der VDEW in Bezug auf Daten aus dem Jahr 2002 mit. Danach stammen in der zum 1. Mai vergrößerten EU 54 % der Stromerzeugung aus den fossilen Brennstoffen wie Kohle, Öl und Gas sowie aus Holz. Etwa ein Drittel der Stromproduktion liefere die...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Montag, 03.05.2004, 10:17 Uhr