• Alle Trends zeigen aufwärts
  • Fortum und Uniper teilen Aufgaben auf
  • Kerstin Abraham bleibt im Vorstand der SWK
  • Wohnquartier mit 700 Ladepunkten geplant
  • Landstromanlage der Superlative in Warnemünde
  • 38.441 öffentliche Ladepunkte
  • Neues Institut erforscht CO2-arme Produktion
  • EnBW Q1: Schlechte Windverhältnisse drücken Ergebnis
  • KWK-Index: Grundlaststrom deutlich teurer
  • OMV: Gerüchte um Seele-Nachfolge
STROMWIRTSCHAFT:
VBEW gegen mehr Regulierungs-Bürokratie
Der Verband der Bayerischen Elektrizitätswirtschaft (VBEW) sieht die Entwicklung des Wettbewerbs auf dem Strommarkt auf einem guten Weg und spricht sich gegen Behinderungen durch erneute staatliche Eingriffe aus.
 
„Der Wettbewerb beim Strom funktioniert viel besser als vielfach behauptet. Staatliche Eingriffe haben den Wettbewerb mehr behindert als gestärkt“, resümierte VBEW-Geschäftsführer Dr. Christoph Praёl auf der Jahrespressekonferenz des Verbandes am 3. Mai in München. „Wir sagen ja zur staatlichen Regulierung der Netze, weil der Netzbetrieb ein natürliches und...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 03.05.2007, 14:49 Uhr