• Notierungen zeigen sich am Mittwoch etwas fester
  • Alle Preise etwas fester
  • Netzschonendes Schnellladen mit Batteriespeicher
  • Netznutzungsentgelte steigen in Bremen am stärksten
  • Verpflichtende Speichernutzung soll Anstieg der Gaspreise stoppen
  • Regionalstromplattform auch als App
  • Regelenergieeinsatz beeinflusst Intradaymarkt
  • Steag plant 1.000 MW in Griechenland
  • Initiative "Ready4H2" unterstreicht Rolle der Verteilnetzbetreiber
  • Oersted holt Glennmont-Fonds bei Borkum Riffgrund 3 mit ins Boot
Enerige & Management > Elektrofahrzeuge - Varta will auch Antriebsbatterien bauen
Bild: Netze BW
ELEKTROFAHRZEUGE:
Varta will auch Antriebsbatterien bauen
Varta wird in Zukunft auch Batteriezellen für die Elektromobilität produzieren. Das hat der Konzern jetzt bestätigt.
 

Die neue Zelle im Format 21.700 − also sieben Zentimeter Höhe bei 2,1 Zentimeter Durchmesser − mit dem Namen "V4Drive" soll zum Ende dieses Jahres am Stammsitz des Konzerns in Ellwangen (Baden-Württemberg) auf einer Pilotlinie produziert werden. Sie könnte in Zukunft bei neuen und optimierten Antriebskonzepten zunächst vor allem bei Fahrzeugen im Premiumsegment zum Einsatz kommen, heißt es in einer Unternehmensmitteilung.

Darüber hinaus gebe es weitere Einsatzmöglichkeiten beispielsweise im Bereich Power Tools. Hier habe es bereits in der Vergangenheit Pläne gegeben.

Varta-Vorstandsvorsitzender Herbert Schein: „Die Entwicklungen der neuen Lithium-Ionen-Zellen laufen hervorragend. Die Ergebnisse übertreffen unsere Erwartungen.“ Details will der Konzern erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben. Zuerst hatte die Wirtschaftswoche über die Pläne berichtet.

 

Günter Drewnitzky
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 15
eMail
facebook
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 16.03.2021, 14:39 Uhr

Mehr zum Thema