• Betreiber müssen teuer zukaufen
  • Wetteraussichten: uneinheitlich
  • Interview: HDAX verstehen
  • Terminmarkt zieht deutsche PPA-Preise mit nach unten
  • Verbändeprotest wegen vermiedener Netzentgelte
  • Messtellenbetriebsgesetz mit weitreichenden Änderungen
  • Ferngasnetzbetreiber wollen für Ausbau-Anfragen Gebühren
  • Füllstand der Gasspeicher sinkt
  • Neues Strategiepapier für intelligente Stromnetze im Ländle
  • Am Weihnachtsbaum die (teuren) Lichter brennen
INTERVIEW:
Urbanke: "Wir brauchen ein übergeordnetes HGÜ-Netz"
Der Siemens-Bereichsvorstand Power Transmission and Distribution, Dr. Christian Urbanke, über die Probleme, erneuerbare Energien netzfähig zu machen und die notwendige Kommunikationstechnik.
 
E&M: Herr Dr. Urbanke, der Windstrom macht Probleme bei der Verteilung, das Netz ist für dezentrale Strukturen nicht ausgelegt: Kann Siemens uns noch retten? Urbanke: Wir werden in Zukunft deutlich mehr erneuerbare Energien im Netz haben, und dafür können wir das Netz nicht mehr so betreiben wie bisher. Ohne neue Technologien können wir allein schon den geplanten offshore-Windstrom...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Montag, 04.02.2008, 15:10 Uhr