• Gas: Preise bewegen sich seitwärts
  • Strom: Preise im Abwärtstrend
  • Mitnetz Strom untersucht entkoppeltes Ortsnetz
  • Hürden für Regelenergie aus tiefer Geothermie
  • Energiewende lässt Tennet wachsen
  • Viel Potenzial für E-Auto-Tarife
  • Grüner Wasserstoff aus Wunsiedel kommt
  • "Mutloser Entwurf" für Treibhausgasminderung im Verkehr
  • Ammoniak als flüssiger Strom
  • Ohne CO2-Abscheidung wird es nicht gehen
Enerige & Management > F&E - Untersuchung fordert Verlagerung der EEG-Umlage
Bild: shutterstock
F&E:
Untersuchung fordert Verlagerung der EEG-Umlage
Fraunhofer-Forscher haben untersucht, inwieweit eine Neugestaltung von EEG-Umlage und Stromsteuer strombasierte Technologien wirtschaftlicher machen kann.
 
Wärmepumpe statt Gaskessel oder Elektrofahrzeuge statt Benziner − aufgrund der EEG-Umlage und des dadurch erhöhten Strompreises geraten diese strombasierten Technologien aus wirtschaftlicher Sicht ins Hintertreffen, vergleicht man sie mit ihrem klassischen Pendant. Diesen Hemmschuh in der Wärmeerzeugung und im Verkehrssektor im Blick, hat das Bundeswirtschaftsministerium daher eine Studie...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 12.08.2020, 15:29 Uhr