• Neue Methanol-Brennstoffzelle am Markt
  • Deutschlands größter Gasspeicher speichert wieder aus
  • Wasserstoff ins einzige Steinkohle-Kraftwerk Ostdeutschlands
  • Shell zieht mit den guten Zahlen von Chevron und Exxon gleich
  • EU-Behörde veröffentlicht erste Referenzpreise für LNG
  • PWC optimiert seinen Wasserstoff-Rechner
  • Ein eigenes Museum für erneuerbare Energien
  • E-Control: Zehn Forderungen für besseren Kundenservice
  • Windguard darf jetzt auch international Windräder zertifizieren
  • Lieferketten im Stresstest
Enerige & Management > Kernkraft - Ungarn präzisiert Angaben zu Paks-Ausbau
Bild: Fotolia.com, Thorsten Schier
KERNKRAFT:
Ungarn präzisiert Angaben zu Paks-Ausbau
Ungarn wird mit russischer Hilfe das Kernkraftwerk Paks für umgerechnet rund 12,5 Mrd. Euro um zwei Reaktoren erweitern.
 
Die Bauarbeiten werden im Laufe des kommenden Jahres aufgenommen. Beide Blöcke werden eine installierte Leistung von jeweils 1 200 MW haben. Das hat Attila Aszodi, der Bevollmächtigte der ungarischen Regierung für die Erweiterung von Paks, mitgeteilt. Der größte Teil der Baukosten wird über eine Kreditoption in Höhe von umgerechnet 10 Mrd. Euro gedeckt, die der Kreml der ungarischen Regierung...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2023 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 10.12.2014, 15:50 Uhr