• Bund pumpt 30 Mio. Euro in Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  • Für den deutschen Lebensstandard wären drei Erden nötig
  • Aquaventus-Initiative wächst auf 65 internationale Mitglieder
  • Schwerlasttransport bringt neue Turbinenteile nach München
  • Mehr als 200 Kommunen investieren in EnBW-Tochter
  • Wemag setzt freiwillig auf Nachhaltigkeit
  • Offshore-Windstrom kann seinen Anteil trotz Flaute steigern
  • Kosten für Umweltschutz weiter gestiegen
  • Kundenbindung nachhaltig stärken
  • Bakterien fressen sich an Isolieröl satt
HINTERGRUND:
Und nicht immer weht der Wind
Viel Windkraft im Netz macht Probleme und kostet viel Geld. Der Beweis dafür ist Dänemark – nur, die Dänen jammern nicht.
 
„Als wir 1995 das letzte Mal miteinander gesprochen haben, da habe ich Ihnen erklärt, dass Windkraft sehr teuer ist, dass man wegen der großen Windschwankungen maximal 500 Megawatt Leistung in unserem Erzeugungspark und im Netz unterbringen kann“, so erinnert sich Georg Styrbro, damals Chef von Elsam, dem für West-Dänemark zuständigen Energieversorger. Heute ist Styrbro...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 11.10.2004, 10:51 Uhr