• Geringe Schwankungen an allen Börsen
  • UBA feiert CO2-Bilanz für 2020 als "großen Schritt im Klimaschutz"
  • Getec-Tochter Gewi mit neuem Geschäftsführer
  • Solaranlagen auf Neubauten sind in Berlin ab 2023 Pflicht
  • Führungsduo für Energy Market Solutions
  • Klimaverhandlungen treten auf der Stelle
  • Gasmotorenkraftwerk bringt Pforzheim den Kohleausstieg
  • BDEW fordert Klimaschutzministerium
  • MAN Energy Solutions wird Mehrheitseigner von H-Tec Systems
  • Husum Wind findet als Präsenzmesse statt
ÖSTERREICH:
Umstrittener Kompromiss zur Ökostrom-Novelle
Nach wochenlangem Tauziehen haben Wirtschaftsminister Martin Bartenstein und Umweltminister Josef Pröll mit dem Koalitionspartner FPÖ eine Einigung über die geplante Änderung des Ökostromgesetzes erzielt. In der kommenden Woche entscheidet der Ministerrat über die umstrittene Novelle.
 
Ziel des vorgelegten Gesetzesentwurfs ist, den Anteil von Strom aus erneuerbaren Energiequellen (ohne Kleinwasserkraft) von 4 % Prozent in 2005 auf 7 % bis 2010 zu erhöhen. Dafür sind jährlich 17 Mio. Euro Fördermittel vorgesehen. In der Summe werde damit ein Fördervolumen von 1,2 Mrd. Euro bis 2010 zugesagt, das bis zum Jahr 2022 ausgezahlt werde, sagte...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Freitag, 08.10.2004, 12:30 Uhr