• Neuer Chief Commercial Officer bei Uniper
  • Juwi baut Anlagen mit 500 MW in den USA
  • Neuer Geschäftsführer in Lage
  • Mit Steuern das Klima entlasten
  • Solarstrom aus der Wüste für 1,42 Ct/kWh
  • DB Energie unterstützt die Versorger-Allianz 450
  • Total errichtet 20.000 Ladesäulen in den Niederlanden
  • Baden-Württemberg fördert intelligente Ladestruktur für Parkhäuser
  • Klimaschutz beginnt daheim
  • Deutsche Treibhausgasemissionen bis 2019
Enerige & Management > Windkraft Offshore - Umrichter-Ausfällen wird auf den Grund gegangen
Bild: Fotolia.com, zentilia
WINDKRAFT OFFSHORE:
Umrichter-Ausfällen wird auf den Grund gegangen
Defekte Frequenzumrichter sind die Hauptursache für den Ausfall von Windkraftanlagen. Warum das so ist und wie es sich verhindern lässt, wird im Projekt ReCoWind erforscht.
 
Umrichter sind mit Leistungshalbleitern bestückte elektronische Systeme, die die variable Frequenz des erzeugten Stroms durch wechselnde Rotor-Drehzahlen in eine feste Frequenz zur Netzeinspeisung umwandeln. Allein in Deutschland entstehe durch defekte Frequenzumrichter in Windkraftanlagen ein volkswirtschaftlicher Schaden in Höhe von rund 200 Mio. Euro pro Jahr, so das...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Dienstag, 08.01.2019, 11:08 Uhr