• Strom: Steiler Anstieg beim Day Ahead, mäßiger beim Frontjahr
  • Gas: Kaum Veränderung
  • "Kein Champagner, sondern Tafelwasser"
  • Netzbetreiber gehen gelassen in den Winter
  • Zukunftsrat setzt auf Technologie gegen den Klimawandel
  • Vinci Energies übernimmt Offshore-Windpark-Spezialisten
  • 500.000 Hamburger Wohneinheiten am Wärmenetz
  • Thorsten Dirks wird neuer CEO bei Deutsche Glasfaser
  • Die ersten elf Steinkohleblöcke gehen 2021 vom Netz
  • Ganz schnell am Markt
Enerige & Management > Gas - Ukraine und Russland warnen Europa
Bild: Fotolia.com, WoGi
GAS:
Ukraine und Russland warnen Europa
Der ukrainische Gasversorger Naftogaz und der russische Gaskonzern Gazprom streiten erneut wegen der Belieferung der Ukraine mit russischem Gas und warnen Europa vor möglichen Auswirkungen auf den Gastransit.
 
Droht im auslaufenden Winter doch noch einmal Gefahr für russische Gaslieferungen, die über die Ukraine nach Europa kommen? Gazprom-Chef Alexej Miller ließ am 24. Februar mitteilen, dass die Vorauszahlungen der Ukraine für Gas aus Russland nur noch Lieferungen für zwei Tage ermöglichten. Im Moment habe Kiew lediglich 219 Mio. m3 Gas bezahlt. Sollten keine weiteren Vorauszahlungen...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Dienstag, 24.02.2015, 17:56 Uhr