• Landespolitiker begrüßen Gaspreisentlastung
  • Bundesjustizministerium will bei Infrastruktur Tempo machen
  • Reichlich Strom für den Elektro-Bagger
  • Industrieverbände kritisieren Mehrwertsteuersenkung für Erdgas
  • Baustart für Südlink-Konverter schon 2023 geplant
  • Wasserstoffeinsatz künftig insbesondere im Lkw-Sektor
  • Axpo bringt 500-Mio.-Anleihe auf den Markt
  • Erdgas-Lieferungen auf niedrigem Niveau
  • Windkraft-schwaches Thüringen will mehr Ökostrom aus Biogas
  • 100 Euro je Tonne für CO2 scheinen greifbar
Enerige & Management > Elektrofahrzeuge - Toyota mit E-Auto-Europapremiere
Der neue bZ4X, Quelle: Toyota
ELEKTROFAHRZEUGE:
Toyota mit E-Auto-Europapremiere
Anfang Dezember will Toyota mit seinem ersten batterieelektrischen Modell bZ4X auf den europäischen Markt vorstoßen. Jetzt wurden technische Daten bekannt.
 
Das Mittelklasse-SUV des japanischen Autobauers wird mit Front- oder Allradantrieb erhältlich sein. Bei ersterem sorgt ein 150-kW-Motor für eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h, bei der Geländeversion kommen zwei 80-kW-Aggregate zum Einsatz. Die Beschleunigung auf 100 km/h gelingt dem Allrad in 7,7 Sekunden, der Fronttriebler braucht 8,4 Sekunden.

Der Akku hat nach Herstellerangaben eine Kapazität von 71,4 kWh, was eine Reichweite von rund 500 Kilometern ermöglichen soll. Die Allradversion soll 460 Kilometer erreichen. Die maximale DC-Ladeleistung wird mit 150 kW beziffert. Für das Laden auf 80 % wird eine Dauer von 30 Minuten angegeben. Die AC-Ladeleistung beträgt zunächst 6,6 kW, ab dem 4. Quartal 2022 sollen dann 11 kW möglich sein. 
Als Option will Toyota ein PV-Modul fürs Dach anbieten und verspricht damit eine zusätzliche Fahrstrecke von 1.800 Kilometern im Jahr.

Vielversprechend sind die Prognosen, was die Haltbarkeit der Speicher angeht: Der Hersteller sagt voraus, dass die Batterie auch nach zehn Jahren oder 240.000 Kilometern noch über 90 % ihrer Leistung verfügt.

Der Innenraum des bZ4X bietet fünf Sitzplätze, der Laderaum bei umgeklappten Rücksitzen ein Volumen von 452 Litern. Das Fahrzeuggewicht wird mit 1.920 und 2.005 Kilo (Allrad) angegeben, die Länge mit 4,690, die Breite mit 1,860 und die Höhe mit 1,650 Metern.

Europapremiere für das Modell soll am 2. Dezember sein, die weltweite Serienproduktion ist ab Mitte 2022 geplant.
 

Günter Drewnitzky
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 15
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Montag, 01.11.2021, 13:46 Uhr

Mehr zum Thema