• Strom und Gas leichter, CO2 behauptet sich
  • Kohleausstieg spült Geld in die Kasse der Stadtwerke Bremen
  • Geplantes NRW-Klimagesetz "nicht zeitgemäß"
  • Ministerium sorgt für Klarheit beim Smart Meter Rollout
  • Mannheim stellt Weichen für Smart City
  • Full-Service-Angebot für Redispatch 2.0
  • Erdwärme ist der "Effizienzmeister" unter den Erneuerbaren
  • Storengy hat Speicherkapazität im Angebot
  • Klimaforscher fordern Einsatz nur in alternativlosen Bereichen
  • Stadtwerke Garbsen testen digitale Datenübermittlung und Sensorik
Enerige & Management > Klimaschutz - Total und Microsoft werden gemeinsam grüner
Bild: kav777, Fotolia
KLIMASCHUTZ:
Total und Microsoft werden gemeinsam grüner
Der Energiekonzern Total und das IT-Unternehmen Microsoft haben eine strategische Kooperation vereinbart, um ihre Transformation zur Klimaneutralität zu beschleunigen.
 
Im Rahmen der getroffenen Vereinbarung wollen Total und Microsoft ihre jeweiligen Stärken bündeln, um ihre Ziele in Bezug auf Digitalisierung und Netto-Null-Emissionen besser zu erreichen, heißt in einer Mitteilung. 

Das US-Unternehmen Microsoft hatte sich kürzlich zur Verwendung von ausschließlich erneuerbarem Strom bis zum Jahr 2025 bekannt. Der französische Mineralölkonzern Total wiederum will bis zur Mitte des Jahrzehnts eine Erneuerbaren-Erzeugungsleistung von 35.000 MW erreichen. 

Konkret sind laut der Mitteilung folgende Schritte geplant:
  • Total will noch stärker auf Digitalisierung setzen und dabei vor allem die Cloud-Plattform Azure von Microsoft verwenden. Auf diese Weise sollen Prozesse effizienter ablaufen. 
  • Microsoft plant den Austausch von Diesel-Notstromaggregaten in seinen zahlreichen Rechenzentren durch umweltfreundlichere, batteriebasierte Notstromversorgungen. Die Total-Tochter Saft Batteries soll dabei als Lieferant eine wichtige Rolle spielen. 
  • Beide Unternehmen wollen zusammen die Nutzung von künstlicher Intelligenz bei der Entwicklung umweltschonender Technologien vorantreiben. 
"Die Fortschritte im Bereich der Digitalisierung bieten unseren beiden Unternehmen enorme Möglichkeiten, den Ausstoß von Treibhausgasen zu verringern", kommentierte Microsoft-Chef Satya Nadella die Kooperationsvereinbarung mit Total.
 

Peter Koller
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 21
eMail
facebook
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 11.03.2021, 13:26 Uhr

Mehr zum Thema