• Strom: Minimaler Rückgang
  • Gas: Rückläufig
  • Enercity gewinnt Kunden
  • Weiterhin langsamer Netzausbau
  • EWI empfiehlt LNG
  • Vaillant mit Rekordumsatz durch Wärmepumpen
  • Eder bleibt Chef der SWU in Ulm
  • Braunkohlebetreiber Leag entwickelt Solarpark
  • Gasnetze als "tragende Säule der Energiewende"
  • Stadtwerke Dinslaken mit Rekordergebnis
Enerige & Management > Nordrhein-Westfalen - Tiefe Geothermie statt Braunkohle
Bild: Fotolia.com, vege
NORDRHEIN-WESTFALEN:
Tiefe Geothermie statt Braunkohle
Das Rheinische Revier soll zur europäischen Modellregion für den Umbau hin zu einer nachhaltigen Energieversorgung werden. Zwei Pilotanlagen für Erdwärme sollen dazu beitragen.
 
Mit rund 18,7 Mio. Euro fördert die Europäische Union ein Programm namens „Roll-out of Deep Geothermal Energy in NWE“ - ein Projekt zur Erschließung des tiefengeothermischen Potenzials in Nordwesteuropa, teilte das Geothermiezentrum Bochum mit. Daran beteiligt sind die Länder Deutschland, die Niederlande, Belgien und Frankreich.Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister des Landes...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 27.02.2019, 13:23 Uhr