• Österreich: E-Control sieht Gaspreise als Herausforderung
  • eBook: Software für nachhaltige Betriebsführung
  • On Demand Webinar:
  • Wärmewende? Mit Wasserstoff!
  • Pelletproduktion in Deutschland
  • Länder verlangen Klarheit bei Energiekosten-Entlastungen
  • Gas zieht Strom nach unten
  • Bio-Methan als Erdgasersatz
  • Deutscher Projektentwickler mit zweitem finnischem Windpark
  • EU-Kommission hält Stromausfälle in Europa für möglich
Enerige & Management > Gas - Tief in Russland verstrickt
Bild: Fotolia.com, WoGi
GAS:
Tief in Russland verstrickt
Der Westen droht Russland weiter mit Sanktionen – mit unklaren Folgen für zahlreiche Kooperationen der westlichen Gas- und Ölindustrie mit russischen Partnern.
 
Mehr als die Hälfte der russischen Staatseinnahmen kommt aus dem Gas- und Ölgeschäft. Die beiden größten Energiekonzerne des Landes, Gazprom und Rosneft, gehören mehrheitlich der Regierung. Die riesigen Reserven Russlands bei Öl und Gas haben jedoch Ölkonzerne aus aller Welt in Einzelprojekte und Joint Ventures nach Russland gelockt.Der britische BP-Konzern müsste wegen des Öldesasters im Golf...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 10.06.2014, 14:18 Uhr