• Strom und Gas leichter, CO2 behauptet sich
  • Kohleausstieg spült Geld in die Kasse der Stadtwerke Bremen
  • Geplantes NRW-Klimagesetz "nicht zeitgemäß"
  • Ministerium sorgt für Klarheit beim Smart Meter Rollout
  • Mannheim stellt Weichen für Smart City
  • Full-Service-Angebot für Redispatch 2.0
  • Erdwärme ist der "Effizienzmeister" unter den Erneuerbaren
  • Storengy hat Speicherkapazität im Angebot
  • Klimaforscher fordern Einsatz nur in alternativlosen Bereichen
  • Stadtwerke Garbsen testen digitale Datenübermittlung und Sensorik
Enerige & Management > Mobilität - Teils dreistellige Zuwächse bei alternativen Antrieben
Bild: Shutterstock, ModernNomads
MOBILITÄT:
Teils dreistellige Zuwächse bei alternativen Antrieben
Das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg (Schleswig-Holstein) hat die Pkw-Zulassungszahlen für September bekannt gegeben.
 
Die Zahl der Pkw-Neuzulassungen auf den deutschen Straßen beziffert das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) im September dieses Jahres auf summa summarum 265.227. Für die Automobilbranche dürften dies erfreuliche Zahlen sein, entspricht dies doch 8,4 % mehr Neuzulassungen als noch im Vorjahresmonat. 

Insbesondere bei den reinen Elektroautos gab es laut der Neuzulassungsstatistik ein kräftiges Wachstum: So zählt das KBA 21.188 neu zugelassene Fahrzeuge mit reinem Elektroantrieb, was einem Zuwachs von über 260 % zum Vorjahresmonat entspricht. Gemessen an den gesamten Zulassungen lag der Anteil der reinen E-Autos im September 2020 bei einem Anteil von 8 %.
 
Entwicklung der neu zugelassenen Fahrzeuge im September 2020
  Anzahl der Neuzulassungen Anteil an Gesamt-Neuzulassungen in % Veränderung gegenüber September 2019 in %
batterieelektrische E-Autos 21.188 8 +260,3
Hybrid 54.036 20,4 +185,2
davon Plug-in 20.127 7,6 +463,5
Erdgas (CNG) 606 0,2 +17,9
Flüssiggas (LPG) 809 0,3 +176,1
Benzin 120.645 45,5 -17,6
Diesel 67.901 25,6 -6,4
Quelle: KBA

Ein Fünftel aller Neuwagen entfielen im September auf Pkw mit Hybridmotoren: 54.036 Hybride wurden neu zugelassen, was einen Zuwachs von 185,2 % verglichen zum September 2019 ausmacht. Plug-in-Hybride verbuchten im zurückliegenden Monat einen Marktanteil von 7,6 %. Mit 20.127 Neuwagen verzeichnet das KBA bei den Plug-ins ein Plus von sage und schreibe 463,5 %.

Auch einen Zuwachs gibt es bei den Erdgas-Fahrzeugen, die im September 2020 auf einen Marktanteil von 0,2 % kamen. Im Vergleich zum Vorjahr wurden 17,9 % mehr Erdgasfahrzeuge zugelassen. Zudem wurden 809 mit Flüssiggas betriebene Autos neu zugelassen. Deren Anteil an den Gesamtzulassungen lag damit bei 0,3 %. Um 176,1 % stieg hier die Zahl der Neuzulassungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. 

Allein bei den Neuwagen mit konventionellen Antrieben stellt das KBA Rückgänge fest: So wurden im September dieses Jahres mit 120.645 Benzinern 17,6 % weniger zugelassen als noch im Vorjahresmonat. Gleiche Abwärtsbewegung bei Diesel-Fahrzeugen: 67.901 Pkws gingen im September 2020 neu auf Deutschlands Straßen und damit 6,4 % weniger als noch im September vor einem Jahr. Nach wie vor bleibt es jedoch Fakt: Sowohl bei Benzinern als auch bei Diesel-Fahrzeugen ist der Marktanteil mit 45,5 % beziehungsweise 25,6 % in Deutschland am höchsten.

 
 

Davina Spohn
Redakteurin
+49 (0) 8152 9311 18
eMail
facebook
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 06.10.2020, 11:02 Uhr

Mehr zum Thema