• Direktvermarktungsumfrage: EnBW neue Nummer eins
  • Produktion von Wasserstoff in Deutschland bis 2021
  • Viel Wind lässt den Strompreis fallen
  • Mildes Wetter: Gaspreis unter 50 Euro prognostiziert
  • Kabinett beruft neuen BSH-Präsidenten
  • Netzbetreiber in NRW planen gemeinsam
  • Bericht: Globale Stromnachfrage wird weiter wachsen
  • Freistaat Bayern beteiligt sich an OTC-Handelsplattform
  • Beirat: Klimaneutrale Industrie nicht "überfördern"
  • Vattenfall schließt 2022 nur noch mit schwarzer Null ab
ENERGIEMARKT:
Strompreise weiter am steigen
Die Energiepreise haben erheblich dazu beigetragen, dass die Erzeugerpreise seit Juni letzten Jahres nur moderat anstiegen.
 
Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilt lagen die Energiepreise im Juni 2007 insgesamt um 1,4 % unter dem Vorjahresniveau und blieben gegenüber dem Vormonat unverändert. Die Preise für leichtes Heizöl sanken im Jahresvergleich um 6,2 %, von Mai auf Juni 2007 war jedoch schon wieder ein Anstieg um 4,5 % zu verzeichnen. Elektrischer Strom dagegen verteuerte sich im Juni 2007...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2023 Energie & Management GmbH
Freitag, 20.07.2007, 14:43 Uhr