• Hinkley-Beihilfen sind rechtens
  • Mehrheit will zu Hause arbeiten
  • Europa bei Batterietechnologie noch im Rennen
  • Baywa kauft Biomethananlage Horn-Bad Meinberg
  • Alpiq bekommt eine neue Chefin
  • Testlauf für die Syn-Fuel-Produktion startet
  • Höhere Hürden für Strompreis-Ausgleich
  • Mit der Kraft des Doppel-Rotors
  • 120 Ladeparks reichen für E-Trucks im europäischen Fernverkehr
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 21. September
SCHWEIZ:
Strommarkt-Gesetze fraglich
In der Schweiz sinkt weiter die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Strommarkt-Öffnung auf Basis neuer Bundesgesetze. Deutlich wurde dies auf der 9. Jahrestagung Energiewirtschaft Schweiz in Rüschlikon Ende Juni.
 
Was vor kurzem noch als unrealistisch eingestuft wurde, erscheint inzwischen sehr wahrscheinlich: Der Schweizer Gesetzgeber könnte auch beim zweiten Anlauf nach 2002 an einer geordneten Strommarkt-Öffnung scheitern, ausgelöst durch zahllose Sonderwünsche, Widerstände und einer Unlust der Branche, etwas an den bestehenden Verhältnissen zu ändern. Zwar bekräftigen alle Akteure ihren...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 07.07.2005, 16:41 Uhr