• Strom und Gas nicht mehr ganz so teuer
  • "Europa ist abhängig von anderen Kontinenten"
  • EU-Minister setzen Einnahmendeckel für Strom fest
  • Kartellamt: Rheinenergie muss Heizstromgeschäft verkaufen
  • Verbände und Versorger erleichtert über Berliner Gas-Entscheidungen
  • Bayerisches Innkraftwerk liefert "echte Heimatenergie"
  • Reduzierter Steuersatz auf Gas und Fernwärme beschlossen
  • Vattenfall sagt Errichtung von Gigawatt-Offshore-Windpark zu
  • Octopus Energy kauft zwei Windparks mit 57 MW
  • Wind für Gewinner
Enerige & Management > Energiefoto Der Woche - Stromkabel versinken in der Nordsee
Quelle: Pixabay/E&M
ENERGIEFOTO DER WOCHE:
Stromkabel versinken in der Nordsee
Die Energiebranche sorgt immer wieder für faszinierende Bilder. Die schönsten präsentieren wir Ihnen in unserer Rubrik "Energiefoto der Woche".
 
Quelle: DEME Group

Mit der erfolgreichen Verlegung eines 33 Kilometer langen Tiefwasser-Kabelabschnitts für die Offshore-Umspannplattform "DolWin6" hat der Übertragungsnetzbetreiber Tennet einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur Fertigstellung des Netzanbindungsprojektes erreicht.

Ausgestattet mit zwei Kabeldrehtellern versenkte das Schiff "Living Stone" die gebündelten Hochspannungs-Gleichstromkabel in der Nordsee. Das Bündel besteht aus zwei Leiterkabeln für den Plus- und Minuspol sowie einem Glasfaserkabel für die Kommunikation. Im Anschluss an die Verlegung wurde das Kabel mittels eines Tauchroboters in den Meeresboden eingebracht. Durch die Bündelung sollen die Auswirkungen auf die Umwelt verringert werden.

 

Günter Drewnitzky
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 15
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Freitag, 03.09.2021, 12:14 Uhr

Mehr zum Thema