• Gas: Preise geben weiter nach
  • Lösungen für mehr Transparenz im Netz
  • Dinslaken goes China
  • Startschuss für kostenlose "E-Dorfautos" im Hunsrück
  • Neues Heizkraftwerk für Oberhausen
  • Skandinavische Strombörse verkauft
  • Strom: Weiter nach unten
  • EU klassifiziert Nachhaltigkeit von Anlageprodukten
  • Irena fordert mehr Erneuerbaren-Ausbau von den Staaten
  • EWE hat neuen Anteilseigner
Enerige & Management > Marktkommentar - Strom: Wind drückt Spot
Bild: E&M
MARKTKOMMENTAR:
Strom: Wind drückt Spot
Während die Spotmarktpreise durch den Wind bedingt nach unten gingen, legte das Frontjahr bis Donnerstagnachmittag etwas zu.
 
Am Donnerstag wurden im Bereich Windkraft im Tagesverlauf Leistungswerte zwischen 3.000 und 7.900 MW erreicht. Ab Freitagmittag sagen die Wetterexperten von Meteomatics eine erhebliche Steigerung auf bis zu 21.800 MW am Samstagmorgen vorher. Die Photovoltaik erhöht ihre Tagesspitzen von 4.700 MW am Donnerstag stufenweise auf 9.900 MW am Sonntag. Die Gesamtlast sollte am Freitag die meiste Zeit...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 21.11.2019, 17:17 Uhr