• Gas: Vorübergehende Korrekturen
  • Strom: Starker Wind senkt die Preise
  • SWM wollen durch Seismik-Messungen Geothermie-Potenzial heben
  • Der Plattformgedanke ist in der Branche angekommen
  • Windverbände kritisieren "schizophrene Politik"
  • Diskussionsprozess hat begonnen
  • Netzentgeltreform weiter in Vorbereitung
  • Bürgerdialog Stromnetz macht weiter
  • Online mit Herkunftsnachweisen handeln
  • RWE erntet mehr Wind in Italien - Deutschland stagniert
Enerige & Management > Marktkommentar - Strom: Pause
Bild: RWE
MARKTKOMMENTAR:
Strom: Pause
Eine Pause gönnte sich das lange Ende am Freitag und verharrte auf dem Niveau des Vortags. Im Spothandel kam es wie üblich zum Wochenende zu einer Absenkung.
 
Am Samstag wird es voraussichtlich eine Bedarfsspitze von 56 500 MW in Deutschland geben. Rund 31 200 MW davon werden Daten von Meteomatics zufolge konventionelle Kraftwerke abdecken. Die erneuerbaren Energieträger sollten rund 7 000 MW im Tagesschnitt beim Wind und rund 23 700 MW in der Spitze bei der Photovoltaik beisteuern.Der Base-Preis an der Epex...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Freitag, 12.07.2019, 17:07 Uhr