• Gaspreise weiter im Panik-Modus
  • Vorerst keine Alarmstufe bei Gasversorgung
  • 90 Ladepunkte auf einen Streich in Hannover
  • "KWK liefert die perfekten Lösungen für die Energiewende"
  • RWE sichert sich mit Partner den Offshore-Markt Griechenland
  • Zentralbank setzt auf grüne Anleihen
  • Encavis stellt Vorstandsteam um
  • Weniger staatliche Regulierung bei E-Ladesäulen gefordert
  • Bayern liegt bei öffentlichen Ladepunkten vorne
  • Kabinett passt Energiesicherungsgesetz an
UNTERNEHMEN:
Streit um Windfall-Profits in Belgien
Die belgische Regulierungsbehörde Creg hat errechnet, dass die beiden heimischen Stromproduzenten Electrabel und SPE ihren Großkunden zu hohe Strompreise angerechnet haben.
 
Die Behörde kritisiert dabei die Einrechnung der kostenlos zugeteilten CO2-Zertifikate. So sollen die industriellen Großabnehmer in Belgien zwischen 2005 und 2007 mehr als 1,2 Mrd. Euro zu viel bezahlt haben.Damit sei den Unternehmen im Schnitt Zusatzkosten von 6,88 Euro/MWh entstanden. Electrabel bestritt die Vorwürfe und wies darauf hin, dass die Strompreise auf dem belgischen, französischen,...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 20.05.2008, 13:37 Uhr