E&M exklusiv Newsletter:
E&M gratis testen:
Energie & Management > IT - Störungsportal hat jetzt auch Gas und Wasser im Visier
Quelle: Pixabay / Andreas Lischka
IT

Störungsportal hat jetzt auch Gas und Wasser im Visier

Das Online-Portal Störungsauskunft.de erfasst mit neuen Modulen jetzt auch Unregelmäßigkeiten bei der Gas- und Wasserversorgung.
Das Online-Portal Störungsauskunft.de für Stromausfälle und Störungen der Straßenbeleuchtung ist erneut erweitert worden: Bürgerinnen und Bürger können von sofort an auch Störungen in der Gas- und Wasserversorgung melden – und sich deutschlandweit darüber informieren. Das geht aus einer Mitteilung der Eon-Konzerngesellschaft Westenergie Netzservice GmbH hervor, die das Portal betreibt und weiterentwickelt.

Außerdem gibt es auf der Plattform Tipps, wie man sich bei Störungen verhält, etwa bei Gasgeruch oder verfärbtem Wasser. Andrea Wobito, die den Bereich Digitalisierung bei Westenergie Netzservice verantwortet, erklärte dazu: „Störungen wie Gasaustritte können lebensgefährlich sein. Umso wichtiger ist es, dass die Betroffenen die Störung schnell melden können und unmittelbar Hilfe und Informationen bekommen, wie sie sich am besten verhalten.“

Stetige Erweiterungen geplant

Das Portal Störungsauskunft.de gibt es seit 2018. Es war zunächst für die Meldung von Stromausfällen vorgesehen. Im deutschen Stromnetzgeschäft hat es sich seitdem zu einer festen Größe entwickelt: Durchschnittlich besuchen täglich mehr als 5.000 Menschen das Portal. Die Netzbetreiber, die an Störungsauskunft.de angeschlossen sind, decken mehr als 80 Prozent der Fläche Deutschlands ab.

Erst Anfang 2023 war Störungsauskunft.de um die Möglichkeit erweitert worden, Ausfälle bei Straßenlaternen anzuzeigen. Nicht funktionierende Leuchten können gemeldet werden und es gibt einen kartenbasierten Überblick über aktuelle Beeinträchtigungen.

„Die Nutzungszahlen von Störungsauskunft.de zeigen, dass wir mit diesem Angebot genau richtig liegen“, betonte Daniel Felbier, Leiter von Störungsauskunft.de bei Westenergie Netzservice. Gleichzeitig kündigte er an, das Portal stetig weiterzuentwickeln. Weitere Informationen auf der Onlineseite des Portals.

Dienstag, 22.08.2023, 15:57 Uhr
Gnter Drewnitzky
Energie & Management > IT - Störungsportal hat jetzt auch Gas und Wasser im Visier
Quelle: Pixabay / Andreas Lischka
IT
Störungsportal hat jetzt auch Gas und Wasser im Visier
Das Online-Portal Störungsauskunft.de erfasst mit neuen Modulen jetzt auch Unregelmäßigkeiten bei der Gas- und Wasserversorgung.
Das Online-Portal Störungsauskunft.de für Stromausfälle und Störungen der Straßenbeleuchtung ist erneut erweitert worden: Bürgerinnen und Bürger können von sofort an auch Störungen in der Gas- und Wasserversorgung melden – und sich deutschlandweit darüber informieren. Das geht aus einer Mitteilung der Eon-Konzerngesellschaft Westenergie Netzservice GmbH hervor, die das Portal betreibt und weiterentwickelt.

Außerdem gibt es auf der Plattform Tipps, wie man sich bei Störungen verhält, etwa bei Gasgeruch oder verfärbtem Wasser. Andrea Wobito, die den Bereich Digitalisierung bei Westenergie Netzservice verantwortet, erklärte dazu: „Störungen wie Gasaustritte können lebensgefährlich sein. Umso wichtiger ist es, dass die Betroffenen die Störung schnell melden können und unmittelbar Hilfe und Informationen bekommen, wie sie sich am besten verhalten.“

Stetige Erweiterungen geplant

Das Portal Störungsauskunft.de gibt es seit 2018. Es war zunächst für die Meldung von Stromausfällen vorgesehen. Im deutschen Stromnetzgeschäft hat es sich seitdem zu einer festen Größe entwickelt: Durchschnittlich besuchen täglich mehr als 5.000 Menschen das Portal. Die Netzbetreiber, die an Störungsauskunft.de angeschlossen sind, decken mehr als 80 Prozent der Fläche Deutschlands ab.

Erst Anfang 2023 war Störungsauskunft.de um die Möglichkeit erweitert worden, Ausfälle bei Straßenlaternen anzuzeigen. Nicht funktionierende Leuchten können gemeldet werden und es gibt einen kartenbasierten Überblick über aktuelle Beeinträchtigungen.

„Die Nutzungszahlen von Störungsauskunft.de zeigen, dass wir mit diesem Angebot genau richtig liegen“, betonte Daniel Felbier, Leiter von Störungsauskunft.de bei Westenergie Netzservice. Gleichzeitig kündigte er an, das Portal stetig weiterzuentwickeln. Weitere Informationen auf der Onlineseite des Portals.

Dienstag, 22.08.2023, 15:57 Uhr
Gnter Drewnitzky

Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.