• Umfrage zur Einführung einer CO2-Steuer in Deutschland nach Parteianhängern
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 19. Juni
  • Gas: Weiterhin schwächer
  • Strom: Frontjahr steigt leicht
  • Axpo sucht neuen Chef und neue Eignerstrategie
  • Leipziger Kohleausstieg: Bleibt alles anders
  • Efet veröffentlicht Standardvertrag zu PPA
  • Brexit kein Problem für deutsche Energieversorgung
  • Westfalen Weser Netz startet Smart Meter Rollout
  • LNG soll Schiffe klimaverträglicher machen
Enerige & Management > Hintergrund - Steinkamp ist "Energiemanager des Jahres 2016"
Bild: E&M
HINTERGRUND:
Steinkamp ist "Energiemanager des Jahres 2016"
Der Vorstandschef der Rheinenergie, Dieter Steinkamp, wurde zum „Energiemanager des Jahres 2016“ gewählt. Der Jury gefiel vor allem sein unternehmerischer Mut in Sachen Energiewende.
 
Er fühle sich geehrt, diesen Preis zu erhalten, sagte Steinkamp. „Ich sehe diesen Preis aber als Anerkennung und Auszeichnung für das Unternehmen mit seinem gesamten Team.“ Die Expertenjury würdigte den Vorstandsvorsitzenden der Rheinenergie vor allem für seinen Einsatz um den Bau der neuen, hochmodernen Gas- und Dampfturbinenanlage im Kölner Stadtteil Niehl. Gleichzeitig setze sich Steinkamp massiv für den Ausbau der erneuerbaren Energien ein, heißt es weiter.

Helmut Sendner, Herausgeber von Energie & Management und Initiator des Preises über den Preisträger: „Steinkamp ist kein öffentlicher Protzer, sondern ein positiv wahrzunehmender Manager, der die alte Energiewelt ohne Brüche in eine solide Zukunft führt.“ Die Rheinenergie als Unternehmen trage Verantwortung in einer Region mit 2,5 Mio. Menschen. Mit ihrem Portfolio aus Energie- und Wasserversorgung ergänzt um das zunehmende Geschäftsfeld Dienstleistungen habe Steinkamp die Rheinenergie fit für die Zukunft gemacht.

Steinkamp (56) führt seit Mitte 2009 als Vorstandsvorsitzender den Kölner Versorger. 2007 trat er als Vertriebsvorstand ins Unternehmen ein. Sein im Juni 2017 auslaufender Vertrag wurde aktuell um fünf weitere Jahre verlängert. Bis 2020 will er 300 Mio. Euro in erneuerbare Energien investieren. Als Reaktion auf die immer schwieriger werdenden Rahmenbedingungen im Stammgeschäft „erschließt Dieter Steinkamp neue Geschäftsfelder wie zum Beispiel Energiedienstleistungen für große Kunden“, hebt das Jury-Mitglied Michael Ebling, Präsident des Verbands kommunaler Unternehmen, hervor.

Vergleichbar äußert sich Juror Christian Held, Partner bei der Kanzlei Becker Büttner Held: „Sich vor Herausforderungen nicht zu verschließen, sie vielmehr als Chance zu begreifen. Dieses Ideal haben viele Manager. Für Dieter Steinkamp ist es seit Jahren gelebte Praxis.“ Er verkörpere Kontinuität im Wandel und gehöre zu den Gestaltern, die den tiefen Veränderungsprozess der Energiewirtschaft positiv mitprägen. Christof Spangenberg, Geschäftsführer der K.Group, befürwortet sein Votum folgendermaßen. „Das Spannungsfeld zwischen Sicherung der Ertragskraft und dem Aufbau zukunftsfähiger Geschäftsmodelle stellt enorme Anforderungen, und die bewältigt Dieter Steinkamp vorbildlich. “

Der vom Zeitungsverlag Energie & Management initiierte und von der Kanzlei Becker Büttner Held und der Unternehmensberatung K.Group mitgetragene Preis wird 2016 zum 16. Mal vergeben. Bewertungskriterien sind allgemeine Führungsqualitäten, soziale und gesellschaftliche Kompetenz sowie nachhaltige Unternehmensentwicklung.
 
Dieter Steinkamp: Energiemanager des Jahres 2016

Die bisherigen Preisträger sind:
2015 – Dr. Georg Müller, Vorstandsvorsitzender der Mannheimer MVV Energie AG
2014 – Michael Lucke, Geschäftsführer des Allgäuer Überlandwerkes GmbH
2013 – Heiko von Tschischwitz, Gründer und Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburger Lichtblick SE
2012 – Johannes van Bergen, damals Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH
2011 – Bernd Wilmert, damals Geschäftsführer der Stadtwerke Bochum GmbH
2010 – Dr. Constantin H. Alsheimer, Vorstandsvorsitzender der Mainova AG
2010 – Herbert Dombrowsky, damals Vorsitzender der Geschäftsführung der N-Ergie AG
2010 – Michael G. Feist, damals Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Hannover AG
2010 – Dr. Thorsten Radensleben, Vorstandsvorsitzender der Badenova AG
2009 – Dr. Kurt Mühlhäuser, damals Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke München GmbH
2008 – Sven Becker, Sprecher der Geschäftsführung der Trianel GmbH
2007 – Dr. Hans-Bernd Menzel, damals Vorstandsvorsitzender der EEX AG
2006 – Dr. Werner Brinker, damals Vorstandsvorsitzender der EWE AG
2005 – Dr. Klaus Rauscher, damals Vorstandsvorsitzender der Vattenfall Europe AG
2004 – Helmut Haumann, damals Vorstandsvorsitzender der Rheinenergie AG
2003 – Dr. Dieter Attig, damals Vorstandsvorsitzender der Stawag AG
2002 – Dr. Dieter Nagel, damals Vorstandsvorsitzender der Thüga AG
2001 – Roland Hartung, damals Sprecher des Vorstandes der MVV Energie AG

Die Jury besteht aus:
Hans-Willy Bein – Freier Journalist
Michael Ebling – Präsident des Verbandes Kommunaler Unternehmen
Prof. Dr. Manfred Fischedick – Vizepräsident des Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
Michael Hegel – Finanzexperte
Christian Held – Partner Becker Büttner Held
Stefan Kapferer – Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung beim Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft
Prof. Dr. Claudia Kemfert – Abteilungsleiterin Energie beim DIW Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung
Helmut Sendner – Verleger und Herausgeber Energie & Management
Dr. Christof Spangenberg – Geschäftsführer der K.Group GmbH
 

Stefan Sagmeister
Chefredakteur
+49 (0) 8152 9311-33
eMail
facebook
© 2019 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 08.12.2016, 12:52 Uhr

Mehr zum Thema