• Neuer Geschäftsführer in Luckau-Lübbenau
  • Broda neuer Geschäftsführer bei Projektgesellschaft von GP Joule
  • Gericht untersagt Abschlagserhöhung
  • Neue Allianz für grünen Wasserstoff
  • Transnet BW erreicht Fortschritte beim Netzbooster
  • Ab 2023 einheitliche Entgelte im Übertragungsnetz
  • Brüssel bereitet Gaspreisdeckel vor
  • Energiekosten für Haushalte erneut deutlich gestiegen
  • In Nürnberg steht jetzt ein Duo an der Spitze
  • Brüssel genehmigt Schlüsselprojekte der Wasserstoffstrategie
Enerige & Management > Bilanz - Steag zapft Rücklagen für Gewinnausschüttung an
Bild: Steag
BILANZ:
Steag zapft Rücklagen für Gewinnausschüttung an
Das Essener Unternehmen hat im Jahr 2016 einen Verlust verbucht.
 
Bei im Vergleich zum Vorjahr um gut 8 % auf rund 3,9 Mrd. Euro gestiegenem Umsatz hat die Steag GmbH das zurückliegende Geschäftsjahr mit einem Minus von 221 Mio. Euro abgeschlossen (2015: +37 Mio. Euro). Das Minus basiert neben dem Strompreisverfall insbesondere auf zwei Sondereffekten: Rund 150 Mio. Euro entfallen auf die bilanzielle Vorsorge für die Mitarbeiter auf den Rückbau der...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 04.04.2017, 16:12 Uhr